Indien sehen – Indien erleben – Indien studieren


Herzlich willkommen
am Lehrstuhl für Indologie
Institut für Kulturwissenschaften Ost- und Südasiens


Haben Sie Freude am Erlernen fremder Sprachen? Sind Sie fasziniert von Indiens kultureller Vielfalt? Indiens Religionen, Kunst und Geschichte? Wollen Sie Ihre interkulturelle Kompetenz erweitern?

In unseren Studiengängen erhalten Sie eine profunde Sprachausbildung in klassischen und modernen Sprachen, und erwerben Grundkenntnisse zur Geschichte, Religion, Literatur und Gesellschaft eines Landes im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne.

Schon während Ihres Studiums können Sie durch Intensivsprachkurse oder Praktika in Indien, durch Projekte und Forschungsaufenthalte an unseren indischen Partneruniversitäten Ihre Landeskenntnisse vertiefen und berufliche Kontakte knüpfen.

Ausführliche Informationen zum Fach Indologie/Südasienkunde an der Universität Würzburg finden Sie hier




Aktuelles

Mai 2017 | Der neue Lehrstuhlinhaber stellt sich vor: "Das Verhältnis von Text und Praxis" im Online Magazin einBLICK der Universität Würzburg

>>>mehr


13. Juni 2017 | Der Lehrstuhl für Indologie lädt alle Interessierten zum Vortrag "Religion-based Family Laws and Gender Equality: Some Aspects of the Indian Story" von Prof. Mary E. John ein.

>>>mehr


08./09. Juni 2017 | Der Lehrstuhl für Indologie lädt alle Interessierten ein zum Workshop: "Gender Relations Revisited. Cross-Cultural Approaches to Violence and Agency in India and Germany"

>>>mehr


1. Juni 2017 | Der Lehrstuhl für Indologie lädt alle Interessierten zum Vortrag "Transimperiale Verflechtungen. Unabhängigkeitsbewegungen in Südasien und Ostafrika im 20. Jahrhundert" von Dr. Margret Frenz, Bayreuth ein.

>>>mehr


Sommersemester 2017 | Der Lehrstuhl für Indologie lädt alle Interessierten ein zur Vortragsreihe (in Zusammenarbeit mit GSiK): "Edelsteine, Evangelium und andere Ladungen: Vormoderne Handelsrouten, interkontinentaler Waren- und Ideenaustausch mit Indien"

>>>mehr


11. Mai 2017 | Sarah Merkle-Schneider gewinnt Posterpreis im Genderforum

>>>mehr