Intern
Lehrstuhl für Indologie

Pauline Schuster-Löhlau, M.A.

Pauline Löhlau schloss ihr Studium der Indologie, Europäischen Ethnologie/Volkskunde und Englischen Literaturwissenschaft an der Universität Würzburg im Jahr 2013 als Magistra Artium ab.

Neben ihrer Begeisterung für indische Sprachen gilt ihr besonderes Interesse den oralen Epentraditionen Indiens. Im Zentrum ihrer Forschung stehen mündliche Epentexte, ihre dramatische Realisierung im rituellen Kontext und ihre Bedeutung für die kulturelle Identität der sozialen Gruppen, die diese Epentraditionen tragen. So analysierte sie in ihrer Magisterarbeit die Darstellung von Frauen in den mündlichen Epen Devnārāyaṇ, Male Mādēśvara und Siri.

Während ihres Studiums war sie am Lehrstuhl für Indologie als wissenschaftliche Hilfskraft für die Bereiche Bibliothek und Kannada-Bücher verantwortlich.

Zurzeit arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Indologie und bereitet sich im Rahmen des DFG-Projekts „Fünf mündliche Epen aus Südindien: Erschließung, Vergleich, gesellschaftliche Bedeutung“ auf ihre Promotion vor. Der Arbeitstitel ihrer Dissertation lautet „Mündliche Epen in Südindien als Quellen und Träger sozialer und kultureller Identität“.

Kontakt

Lehrstuhl für Indologie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85511
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. PH1