Intern
Lehrstuhl für Indologie

Feldforschung in Garhwal

Feldforschung im Rahmen des Projekts Hagiographische Texte der Shankara-Tradition im Kontext von Klostertraditionen und mündlichen Überlieferungen in Joshimath/Uttaranchal

Bei der Feldforschung geht es vor allem um die Legitimierung des angeblich von Sankara gegründeten Klosters Jyotirmath (in der Markt- und Pilgerstadt Joshimath/Uttaranchal gelegen), dessen Tradition erst im 20. Jh. nach (je nach Informationaquelle) 150-300 Jahre langer Unterbrechung wiederbelebt wurde. Gegenwärtig erheben drei Personen Anspruch auf die Position des Abtes in der Nachfoge Shankaras (Shankaracharya) und es gibt folglich drei Einrichtungen in Joshimath, die den Namen Jyotirmath führen. Bei der Feldforschung geht es allerdings nicht von Neuem um die Frage der Historizität der Tradition, daß Shankara die vier bzw. fünf Klöster gegründet habe, wenn auch Erkenntnisse zur bisher kaum bearbeiteten faktischen Geschichte des Jyotirmath zu erwarten sind. Es soll erarbeitet werden, in welcher Weise traditionelle Darstellungsformen historischen Wissens in der historischen Legitimation, lokalen/regionaler Geschichts- und Identitätskonstruktion einer neubelebten Klostertradition und in den Nachfolgestreitigkeiten verwendet werden.

Kontakt

Lehrstuhl für Indologie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85511
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. PH1