Intern
Lehrstuhl für Indologie

Vermittlung religiöser Inhalte in der jinistischen Erzählliteratur am Beispiel der Vasudevahiṇḍī des Saṅghadāsa

Dr. Anna Aurelia Esposito

Die reiche jinistische Erzählliteratur dient nur oberflächlich gesehen der Unterhaltung – ihr wahrer Zweck ist die eingängige Belehrung von Mönchen und Laienpublikum. In diesem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekt sollen die verschiedenen Strategien analysiert werden, durch die Belehrung stattfindet. Der Schwerpunkt soll hierbei auf der Vasudevahiṇḍī des Saṅghadāsa liegen, einer der ältesten Erzählsammlungen der indischen Literatur (ca. 4. Jh. n. Chr.). Die Vasudevahiṇḍī, verfasst in einer altertümlichen Form der Jaina-Māhārāṣṭrī, ist bisher nur teilweise in eine europäische Sprache übersetzt worden. So soll als weiteres Ziel des Projekts erstmalig eine genaue Beschreibung aller inhaltlichen Elemente und eine Analyse der verschiedenen narrativen Ebenen der sehr komplexen Vasudevahiṇḍī geleistet werden.

Kontakt

Lehrstuhl für Indologie
Am Hubland
97074 Würzburg

Tel.: +49 931 31-85511
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. PH1