Deutsch Intern
    Department of Cultural Studies of East- and South-Asia

    Feldforschung in Kerala - Das Sankrittheater "Kutiyattam"

    Kutiyattam ist das einzige bis heute lebendige Sanskrit-Theater Indiens. Geprägt von der eigenständigen Kultur Keralas bietet es uns sowohl die dort gewachsene Aufführungspraxis der klassischen Schauspiele als auch eine mögliche Umsetzung der bekannten Dramentheorien. In seiner jetzigen Form ist Kutiyattam seit dem 9./10. bzw. 12. Jh. belegbar. Die Schauspieltexte werden von den SchauspielerInnen in bestimmten Tonlagen rezitiert und ausführlich zu Trommelbegleitung mit Hilfe einer äußerst komplexen Handgestensprache und stilisierter Mimik kommentiert und erklärt. Durch die Ausführlichkeit der Darstellung und lange Einschübe in die Vorgeschichte einzelner Rollenfiguren nimmt die Aufführung eines einzigen Aktes mehrere Aufführungstage (bis zu 41) in Anspruch. Nicht ein vollständiges Drama, sondern einzelne Akte stehen in Mittelpunkt.

    Ursprünglich in den Tempeln Keralas beheimatet ist Kutiyattam seit den 1950-er Jahren auch regelmäßig auf weltlichen Bühnen zu sehen. Doch trotz vieler Bemühungen ist die Zahl der SchauspielerInnen sehr klein und die Theaterform weithin unbekannt, da sie ein in Sanskrit und Gestensprache gebildetes Publikum voraussetzt. Hier wird versucht, Abhilfe durch Übersetzungen und Erläuterungen während der Aufführung zu schaffen. Am 18.3.2001 wurde Kutiyattam von der UNESCO zum "Masterpiece of the Oral and Intangible Heritage of Humanity" erklärt und in ein Förderprogramm aufgenommen.

    Heike Moser hat 2 Jahre als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des Indian Council für Cultural Relations (ICCR) das einzig traditionelle Sanskrittheater Indiens, Kutiyattam, nicht nur wissenschaftlich erforscht, sondern auch praktisch bis hin zur Bühnenreife studiert: Sie hat am regulären Unterricht der Tanz-Theater-Akademie Kerala Kalamandalam in Cheruthuruthy / Kerala teilgenommen und auch dort ihre Debütvorstellung gegeben. Die darauffolgenden Jahre war sie mehrmals über mehrere Monate hinweg zu weiteren Studien vor Ort. Im Dezember 2004 promovierte sie an der Universität Würzburg mit einer Dissertation zu diesem Thema. Zusätzlich zu ihrer wissenschaftlichen Arbeit ist H. Moser auch als Kutiyattam-Schauspielerin und ­Lehrerin tätig; Vorträge, Aufführungen und Workshops führen sie inzwischen durch ganz Europa (siehe http://homepages.uni-tuebingen.de/heike.moser , baldiger Umzug auf http://www.kutiyattam.de ).

    Contact

    Lehrstuhl für Indologie
    Am Hubland
    97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-85511
    Email

    Find Contact

    Hubland Süd, Geb. PH1